vorheriges Projekt nächstes Projekt

projekt info

startseite

 / projekte

 / gesundheit & bildung

 / Forschungszentrum für passive Gebäudetechnologie

  • Projektname: Forschungszentrum für passive Gebäudetechnologie an der Technischen Universität Krakau
  • Ort: Krakau, Polen
  • Jahr: 2012
  • BGF: 1000 m2
  • Leistungen: Komplette Ingenieurleistungen außer Statik
  • Leistungsphasen: HOAI 3-8
  • Auftraggeber: Technischen Universität Krakau
  • Beschreibung:
    Wir wurden für das Forschungszentrum für Passive Gebäudetechnologie von der Technischen Universität Krakau für alle Ingenieursleistungen außer der Statik beauftragt. In diesem Projekt handelt es sich um ein innovatives Lehrgebäude, das von Studenten und Angestellten der Universität für Forschung und wissenschaftliche Studien genutzt wird. Zusätzlich zu der gewöhnlichen Haustechnik besitzt dieses Gebäude fortschrittliche energiesparende Installationen für die eigene Nachhaltigkeit und für die Forschung wie z. B. Wärmeaustauscher, Wärmepumpen, zwei verschiedene Arten von Solarbatterien, Photovoltaikanlage, ein System, dass Information und Daten zum Energieverbrauch misst und speichert und eine speziell angefertigte Software um diese Daten für Forschungszwecke weiterzuverarbeiten.
    Um die Energieeffizienz des Gebäudes zu erhöhen besitzt es ein umfangreiches Gebäudeleittechniksystem das alle technischen Installation steuert und überwacht wie z. B. verschiedene Erzeugungsquellen für Heizung und Kühlung, integrierte Alarmsysteme, Zugangskontrollsystem, etc. Das Projekt liegt in der städtischen Zone vom „Kleparz“ (Markt) das eine denkmalgeschütze Zone in Krakau ist. Daher musste das Bauvorhaben von dem regionalen Denkmalschützer genehmigt werden. Das Projekt wurde in enger Zusammenarbeit und unter Beratung mit den Professoren der Technischen Universität Krakau durchgeführt. Architekt: Dr. Ing. Architekt Marcin Furtak.