vorheriges Projekt nächstes Projekt

projekt info

startseite

 / projekte

 / kulturbauten

 / Friedhof mit Kapelle in Tychy

  • Projektname: Kommunaler Friedhof mit Kapelle in Tychy
  • Ort: Tychy, Polen
  • Jahr: 2011
  • Baukosten: 21 Mio. PLN
  • : [LANG2]
  • BGF: 900 m2/MP: 1.5 ha
  • Leistungen: Architektur, Ingenieursleistungen
  • Leistungsphasen: HOAI 1 - 3
  • Auftraggeber: Stadt Tychy
  • Beschreibung:
    Wir wurden von der Stadt Tychy beauftragt drei Entwürfe für Räumlichkeiten des neuen kommunalen Friedhofs in Tyche zu entwickeln. Der schon bestehende Teil der Gräber wurde auf einem radialen Raster entworfen und definiert klar die Erschließungspunkte zum Friedhof. Das Raumprogramm beinhaltete unter anderem eine Kapelle, Verwaltungs- und Aufenthaltsräume, Sanitäre Anlagen, Parkplätze, Landschaftsarchitektur und die Neugestaltung eines bewladeten Grundstückes, dass in einen „Park der Besinnung“ umgewandelt werden sollte.
     
    Variante A „Tore zu einer andern Welt“
    Dieses Entwurfskonzept basiert auf der Idee eine Bar-Code ähnliche Struktur von archtektonischen und Landschaftsarchitektonischen Elementen so zu organisieren, dass ein fließender Übergang vom offenem zum geschlossenem Raum geschaffen wird und sich eine Spannung bis zum Höhepunk aufgebaut. Diesen Höhepunkt bildet der zentrale Hauptplatz, der gleichzeitig Zentrum der kreisförmigen Anordnung des gesamten Friedhofes ist. Die länglich angeordneten Elemente bilden einen Filter zwischen zwei Welten.
     
    Variante B „Platz der Besinnung“
    Die konzeptionelle Idee dieses Entwurfes war, dass alle Bauvolumen und der Platz unter die Erde gelegt werden und einen Ort der Besinnung zu schaffen und die Landschaft unbreürt zu lassen. Diese Variante bietet ein große unberührte Grünfläche mit Gartenelementen und öffnet für Besucher uneingeschränkte Ausblicke auf das gesamte Friedhofsgelände.
     
    Variante C „Fließende Dünenlandschaften“
    Dieses Entwurfskonzept basiert auf der Errichtung von zwei langsam ansteigenden und zusammenfließenden Dünenlandschaften die im Zentrum den Hauptplatz mit der Kapelle und den nötigen Geschäften umschließen. Unter den Dünen sind alle funktionalen Gebäudeteile angeordnet. Die begrünten Dünen sind begehbar und eröffnen Panoramaausblicke über das gesamte Friedhofsgelände.